Anton Heinen

Volkshochschule

Mitbestimmung bei der VHS

Gemäß der Satzung für die Volkshochschule des Kreises Heinsberg werden die Kursleiter und Kursleiterinnen in der Regel einmal im Arbeitsjahr zu einer Dozentenversammlung eingeladen. Bei Bedarf finden diese Treffen auch mehrmals im Jahr statt. Auch satzungsmäßig verbrieft ist das Recht der Teilnehmer und Teilnehmerinnen, die Veranstaltungen von mindestens 20 Unterrichtsstunden besuchen, einen Kurssprecher bzw. eine -sprecherin zu wählen. Diese werden mindestens einmal pro Arbeitsjahr zu einer "Sprecherversammlung" eingeladen. In diesen Versammlungen werden grundsätzliche aber auch aktuelle Themen der VHS-Arbeit erörtert. Die Ideen, Meinungen und Kritikpunkte der Dozenten/Dozentinnen und Kursprecher/innen haben unmittelbaren Einfluss auf das Volkshochschulprogramm und dessen Umsetzung.