Anton Heinen

Volkshochschule

Bildungsscheck NRW und Bildungsprämie

Kontakt:

Sigrid Görtz
Tel.: 02452 134314
sigrid.goertz@kreis-heinsberg.de

Axel Auer
Tel.: 02452 134315
axel.auer@kreis-heinsberg.de

 

1) Bildungsscheck NRW für Beschäftigte und Berufsrückkehrende

 

                 

Mit dem Bildungsscheck fördert das nordrhein-westfälische Ministerium für Arbeit, Integration und Soziales gemeinsam mit dem Opens external link in new windowEuropäischen Sozialfonds die Beteiligung an beruflicher Weiterbildung. Seit dem 1.1.2016 richtet sich der Bildungsscheck an beschäftigte Zugewanderte, An- und Ungelernte, Beschäftigte ohne Berufsabschluss, Ältere ab 50, befristet Beschäftigte, Teilzeitbeschäftigte (bis 20 Std./Woche) in kleinen und mittleren Betrieben bis max. 250 Mitarbeiter/innen sowie an Berufsrückkehrende. Beschäftigte mit mehr als 20 Std. Arbeitzeit pro Woche können nur noch einen betrieblichen Bildungsscheck in Anspruch nehmen. Vom Bildungsscheckverfahren ausgeschlossen sind Selbständige und Beschäftigte im öffentlichen Dienst. Förderhöhe: 50% der Weiterbildungskosten (brutto), maximal 500 Euro.

  • Im individuellen (privaten) Zugang können Beschäftigte in Betrieben mit weniger als 250 Beschäftigte bis zu einem zu versteuernden Jahreseinkommen von max. 30.000 Euro (60.000 Euro bei gemeinsamer Veranlagung) im Zeitraum von zwei Kalenderjahren einen Bildungsscheck erhalten. Ausdrücklich sind An- und Ungelernte, Beschäftigte ohne Berufsabschluss, beschäftigte Zugewanderte, Ältere ab 50, in Teilzeit Beschäftigte (bis 20 Std./Woche), befristet Beschäftigte sowie Berufsrückkehrende (ohne Beschäftigung) angesprochen.
  • Im betrieblichen Zugang können Betriebe mit weniger als 250 Beschäftigte im Zeitraum von zwei Kalenderjahren bis zu zehn Bildungsschecks in Anspruch nehmen für Mitarbeiter/innen mit einem Arbeitnehmerjahresbrutto von max. 39.000 Euro (Kriterien individueller Zugang entfallen).

 Rufen Sie uns an, wir beraten Sie gerne!

Beratungsstelle für den betrieblichen Bildungsscheck ist außerdem die Wirtschaftsförderungsgesellschaft im Kreis Heinsberg:
Kontakt: Elke Schreeck, Tel. 02452 131825

 


2) Bildungsprämie für Beschäftigte und Selbstständige 

 

Einen Prämiengutschein (Förderung des Bundes) können Beschäftigte und Selbstständige mit einem Beschäftigungsumfang von mindestens 15 Stunden pro Woche und einem zu versteuernden Jahreseinkommen von bis zu 20.000 Euro (40.000 Euro bei gemeinsamer Veranlagung) einmal jährlich (NEU ab 1.7.2017) einen Zuschuss von 50% der Fortbildungskosten, maximal 500 Euro beantragen. Opens external link in new windowMehr unter

 

 

 

Kursempfehlungen

Anmeldung möglich Spanisch A1/1 vormittags - ab Januar
ab 13.02.2018, Zweifachsporthalle (Untergeschoss), Wegberg


auf Warteliste Yoga - Hilfe für den Berufsalltag
ab 15.01.2018, VHS-Gebäude Meditationsraum, Heinsberg


Anmeldung möglich Apple-Mac Computerclub
18.12.2017, Zweifachsporthalle (Untergeschoss), Wegberg


Anmeldung möglich Sekretariatsmanagement
06.02.2018, Haus Basten, Geilenkirchen


Anmeldung möglich Word und Excel - Grundlagen
ab 22.01.2018, VHS-Gebäude E3, Heinsberg